Rückblick

Am letzten Wochenende war der SV Haselbach mit seinen beiden Seniorenmannschaften bei uns in Trisching zu Gast. Unsere zweite Mannschaft besiegte dabei den Spitzenreiter mit 1:0 und unsere erste Mannschaft zog mit dem gleichen Ergebnis leider den Kürzeren. 

 

Nach den vorangegangen zwei Siegen (gegen Diendorf und in Weihern) wollten wir natürlich diesen Schwung mitnehmen und auch gegen Haselbach die drei Punkte in Trisching behalten. Das dies kein leichtes Unterfangen werden würde war auch klar, denn die Haselbacher hatten mit den Siegen gegen Pfreimd II und Niedermurach/Pertolzhofen aufhorchen lassen.

Schon in den Anfangsminuten setze der Gast die ersten Akzente und bereits in der 9. Minute gab es eine gute Schußchance für die Gäste die aber unser Torwart S. Weber sicher entschärfte. Und nur eine Zeigerumdrehung später die Riesenchance für Haselbach als Mayer mutterseelenalleine vor dem Heimtor den Ball nicht im Gehäuse unterbrachte. In der 25. Minute war es dann aber soweit, nach einem indirekten Freistoß konnten Chr. Kurz und M. Axtmann den Ball nicht entscheidend klären und G. Mayer war der lachende Dritte und hämmerte das Spielgerät zum 1:0 für die Gäste in die Maschen. Die große Ausgleichchance bot sich unserer Elf nach einem direkten Freistoß von J. Schatz als D. Graf den Abpraller aus kurzer Entfernung nicht im Tor unterbrachte. Die Elfmeterchance in der 45. Minute konnte M. Möschl für die Gäste nicht nutzen, denn Teufelskerl S. Weber parierte auch diesen Strafstoß in unnachahmlicher Weise.

In der zweiten Halbzeit war unsere Elf viel präsenter am Platz als in Halbzeit eins und so kamen wir auch zu einigen Torchancen um den Ausgleich zu erzielen. Meistens waren es Standardsituationen die zu den gefährlichen Situationen vor dem Gästetor führten. In der 65. Minute hatte R. Schmid eine gute Kopfballchance aber der sichere Torhüter der Gäste machte diese Chance mit einem Reflex zunichte. In der 70. Minute gab es einen direkten Freistoß für unsere Elf den T. Rehorz sehr gut auf’s Tor brachte aber vom Gästekeeper wieder glänzend pariert wurde. In zwei Situationen reklamierte unsere Elf vergeblich Elfmeter. Einmal wurde R. Schmid bei einem Kopfballversuch mit hohem Bein am Kopf getroffen und in der Schlußminute wurde J. Wesnitzer im Strafraum der Gäste ungestüm attackiert aber beide Male blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm. So blieb es bis zum Schluß beim 1:0 und die Gäste konnten somit etwas glücklich den Sieg davontragen. Für unsere Elf geht es am Sonntag zum schweren Auswärtsspiel nach Pullenried. (Gerry Lösch)

 

https://www.fupa.net/galerie/sv-trisching-sv-haselbach-291269/foto1.html