Rückblick SV Diendorf 1. Herrenmannschaft

Nach dem Derby gegen Dürnsricht ging unsere Reise am vergangenen Wochenende zum SV Diendorf. Leider hatte sich diese kurze Auswärtsfahrt für unsere beiden Seniorenmannschaften nicht gelohnt. Die Reserve unterlag im Spitzenspiel knapp mit 2:3 und unsere Erste verlor sang- und klanglos mit 1:4.

Ersetzen mussten wir unseren Torwart Sandro Weber, der durch Michael Bauriedl tadellos vertreten wurde und Florian Neuer. Die Ausgangslage war klar: Die Heimelf musste gewinnen um die notwendigen Punkte im Abstiegskampf einzufahren und unsere Elf wollte weiterhin im Jahr 2019 ungeschlagen bleiben. Leider konnte unsere Mannschaft die guten Leistungen der Vorwochen nicht annähernd auf den Platz bringen und so verlor man folgerichtig dieses Spiel. Der SV Diendorf war zwar sicherlich kein übermächtiger Gegner, aber die Heimelf nutzte die haarsträubenden Fehler unserer Elf in Person von A. Holzgartner, er erzielte alle 4 Treffer, schonungslos aus. Den Anfang machte bereits in der 9. Spielminute Jonas Sebald der eigentlich in Ballbesitz war, sich aber im Zweikampf nicht behaupten konnte und der Außenstürmer der Heimelf den Ball quer vor das Tor brachte und A. Holzgartner nur noch einschieben brauchte. Fast identisch das 2:0 in der 30. Minute als Marcel Axtmann sich im Zweikampf nicht behaupten konnte, der gleich lang geschlagene Ball erreichte wieder den Sturmführer der Heimelf und dieser vollendete mühelos zum 2:0.  Einen kleinen Hoffnungsschimmer gab es in der 34. Minute als Jonas Sebald aus dem Nichts zum1:2 verkürzen konnte. Dabei überlistete er den Heimtorwart indem er mit einem trockenen Schuß ins kurze Eck erfolgreich war. Aber schon in der 40. Minute stellte die Heimelf den alten Abstand wieder her, als M. Strehl ab der Mittellinie durch unsere Abwehrreihen spazieren konnte und wieder     A. Holzgartner zum 3:1 für die Heimmannschaft einlochen konnte. 

In der zweiten Halbzeit wollten wir versuchen den Anschlußtreffer zu erzielen, aber an diesem Tag blieb vieles Stückwerk in unserer Offensive. Auch die Umstellung auf zwei Stürmer brachte nicht die erhoffte Wende denn vor dem Tor der Diendorfer agierte unsere Elf viel zu harmlos und oft auch viel zu umständlich. Der SV Diendorf tat auch nicht mehr als nötig und verwaltete das Ergebnis. In der 69. Minute dann der nächste einfache Fehler unserer Elf, als Christian Igl ein langer Ball über den Schlappen rutschte und A. Holzgartner auf und davon lief und zum 4:1 einschob. Damit war die Messe gelesen und das Spiel entschieden. Für das heutige Heimspiel gilt es natürlich Wiedergutmachung zu leisten, aber aufgrund der prekären Personalsituation  wird das alles andere als einfach werden. (Trainer Gerry Lösch)

 

Bildergalerie: https://www.fupa.net/galerie/sv-diendorf-sv-trisching-312410/foto1.html