Rückblick

Gut aus den Startlöchern nach der Winterpause ist unsere Elf gekommen. Nach dem 3:1 Heimsieg gegen den TSV Dieterskirchen (Torschützen: Neuer Flo, Schatz Joni und Kurz Jul) setzte unser Mannschaft beim Auswärtssieg gegen die SpVgg Pfreimd II noch einen drauf. Hochverdient mit 3:1 wurden die Punkte aus Pfreimd entführt. Ein Sieg mit dem im Vorfeld nicht mal die kühnsten Optimisten gerechnet haben. Zu den Dauerverletzten Obendorfer Michl (Innenbanddehnung im Knie) und Kurz Christin (Rückenbeschwerden) gesellten sich kurzfristig Markus Oefner (Zerrung) und Marcel Axtmann (Magen-Darm-Probleme) zwei weitere Kandidaten für die Startelf dazu. Für die beiden Letztgenannten rutschten Eckl Bernie und Marcel Maltsev in die Startelf, die ihre Aufgaben mit Bravour meisterten und Marcel Maltsev war sogar unser Torschütze zum 3:1.

Die Devise war gegen eine gut aufgestellte Pfreimder Reservemannschaft in der Defensive erst mal sicher zu stehen und nicht in Rückstand zu geraten. Diese Devise ging lange Zeit auch richtig gut auf, denn die Pfreimder Offensivkräfte waren bei unseren Abwehrspielern gut aufgehoben und konnten sich selten in Szene setzen. Vielmehr hatte unser SVT die besseren Chancen und Möglichkeiten, die allerbeste unser Abwehrchef Rainer Schmid in der 25. Minute als er nach einer Ecke mutterseelenallein vor dem Pfreimder Gehäuse auftauchte aber leider den Ball nicht im Tor unterbrachte. Keine zwei  Minuten später die kalte Dusche für unsere Elf, als Sebastian Ring alleine vor unserem Torwart Sandro Weber auftauchte und eiskalt zum 1:0 für die Heimelf vollstreckte. Aber noch vor der Halbzeit antwortete unsere Elf mit dem 1:1 Ausgleich nach toller Vorarbeit von Pedro erzielte Julian Kurz das 1:1. Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierte unsere Elf das Spielgeschehen und ging folgerichtig in der 69. Minute in Führung. Ein indirekter Freistoß von Julian Kurz ging an Freund und Feind vorbei und diesmal hatte Rainer Schmid mehr Glück und staubte am zweiten Pfosten zur 2:1 Führung für den SVT ab. Jetzt wollte unsere Elf unbedingt die drei Punkte holen und schon in der 75. Minute erzielte der lange Verletzte Marcel Maltsev den 3:1 Siegtreffer. Mustergültig vorbereitet wurde der Treffer von Pedro, der genau im richtigen Moment den Paß durch die Schnittstelle spielte und Marcel alleine vor dem Pfreimder Keeper total cool blieb und zum 3:1 Sieg vollstreckte. In der letzten Viertelstunde passierte nichts mehr und so kam unsere Elf zu einem überraschenden aber vollauf verdienten 3:1 Auswärtssieg. An diesem Wochenende wird die Aufgabe auch nicht leichter, denn mit dem Topfavoriten aus Niedermurach/Pertolzhofen gastiert eine Spitzenmannschaft beim SVT.

 

Bildergalerie: https://www.fupa.net/galerie/spvgg-pfreimd-ii-sv-trisching-308713/foto1.html