Rückblick zum Saisonfinale

Zum letzten Heimspiel der Saison 2018/19 hatten unsere beiden Seniorenmannschaften den SV Pullenried zu Gast. Es gab für unsere beiden Mannschaften einen versöhnlichen Saisonabschluß denn unsere Erste gewann mit 2:1 und unsere Reserve mit 7:2. Bemerkenswert beim Reservespiel war, daß „Oldie“ Andreas Neidl nach langer Verletzungspause gleich 4 Treffer zum Sieg beisteuerte und somit seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellte.

Ziel war es natürlich sich mit einem Sieg in die Sommerpause zu verabschieden und mit einem positiven Ergebnis die Punkterunde zu beenden. Unsere Mannschaft legte los wie die Feuerwehr und schon nach 5 Minuten hätte unser Youngster Jonas Schimmer zwei Treffer erzielen können. Zweimal wurde er von unserem Käpt’n Jonathan Schatz mustergültig bedient, aber einmal verzog er knapp und einmal landete der Ball am Pfosten. Kurz danach hätte Jonas Sebald bei energischem Einsatz ebenfalls die Führung erzielen können, aber er wurde noch abgedrängt. Die Führung besorgte in der 9. Minute dann Jonathan Schatz höchstpersönlich als er eine tolle Einzelaktion mit einem gefühlvollen Schuß aus 16m zum Führungstreffer abschloß. Diese Führung gab uns aber nicht die gewünschte Sicherheit, denn die Gäste übernahmen immer mehr das Kommando und ihre beiden Legionäre Grätsch und Böhm waren dabei stets Dreh- und Angelpunkt. Erschwerend kam hinzu, daß unsere Elf sich mit einfachen Ballverlusten selbst in Schwierigkeiten brachte. Aber am Ergebnis änderte sich bis zur Halbzeitnichts und so wurde mit der 1:0 Führung die Seiten gewechselt. Der Ausgleich zum 1:1 war dann inder 58. Minute fällig, als Grätsch einen direkten Freistoß versenkte. Aber schon drei Minuten später ging unsere Elf wieder in Führung als Jonathan Schatz ein Mißverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler gekonnt zum 2:1 nutzte. Nach dem Motto „Nimm ihn du, ich hab ihn sicher“ waren sich beide Gästespieler uneinig und Jonathan Schatz erkannte diese Situation sofort und netzte zur Führung ein. Somit machte sich unser „Joni“ sein schönstes Abschiedsgeschenk selbst, denn mit seinen zwei Treffern und dem Sieg im letzten Punktspiel geht es für ihn im nächsten Jahr in die Bezirksliga zum FC Wernberg. Eine unschöne Szene gab es noch eine Viertelstunde vor Schluß, als der Schiedsrichter völlig überzogen wegen Spielerbeleidigung unseren Christian Kurz und einen Gästespieler mit Rot zum Duschen schickte. 

Mit 34 Punkten und 40:40 Toren kam unser Elf als Tabellenneunter über die Ziellinie, was auch den gezeigten Leistungen entsprach. Im Anschluß wurde gleich die Saisonabschlußfeier durchgeführt, wo unser Käpt’n Jonathan Schatz würdig verabschiedet wurde. (Trainer Gerry Lösch)