Rückblick zum Spiel gegen die DJK Weihern/Stein

Am letzten Wochenende waren unsere beiden Seniorenmannschaften beim Aufsteiger in Weihern/Stein zu Gast. Beide Mannschaften konnten dabei ihre Spiele siegreich gestalten, die Erste gewann 3:0 und die Zweite mit4:0.

Nach dem Heimsieg eine Woche vorher gegen den SV Diendorf wußte unsere Mannschaft um die Wichtigkeit dieses Spiels bei der DJK Weihern-Stein. Minimalziel war es mindestens einen Punkt mitzunehmen, aber mit einer mutigen Spielweise wollten wir die  Maximalausbeute von drei Punkten einheimsen. Nachdem Chr. Kurz (Urlaub) und Chr. Igl (verletzt) ausfielen, mußte die Anfangself umgestellt werden. M. Eckl begann rechts defensiv und M. Axtmann als Innenverteidiger. Wichtig war es die beiden Offensivkräfte der Heimelf, Lohrer und Vetter, aus dem Spiel zu nehmen und zu versuchen selbst immer wieder in der Offensive Akzente zu setzen. Von Anfang an zeigte unsere Elf wieder eine engagierte Leistung und erarbeitete sich viele Torchancen. Leider gingen wir damit sehr großzügig um und konnten keine einzige Riesenchance im Tor der Weiherner unterbringen. In der 14.Minute brachte D. Graf den Ball am Torwart vorbei, aber der Ball wurde auf der Linie geklärt. In der 19. Minute konnte J. Sebald einen Abpraller alleine vor dem Torwart auch nicht verwerten. In der 28. Minute enteilte dann J. Wesnitzer seinen Gegenspielern, schoß auf’s Tor und J. Schatz drückte den Ball über die Linie, aber der Schiedsrichter entschied auf Abseits. J. Sebald tauchte dann nochmal alleine vor dem Gehäuse der Heimmannschaft auf, aber er verzog wieder. Die Weiherner waren in Halbzeit eins nur durch Freistöße gefährlich, die aber alle nichts einbrachten. 

In der zweiten Halbzeit wollten wir dann unbedingt das fehlende Tor zur Führung erzielen, aber es dauerte bis zur 65. Minute bis J. Wesnitzer nach Kopfballvorlage von M. Obendorfer überlegt zum 1:0 einschoß. Jetzt ließ unsere Elf nicht mehr locker und suchte die endgültige Entscheidung. Diese fiel dann in der 78. Minute als J. Schatz mit einem gescheiten Paß J. Wesnitzer toll freispielte und dieser alleine vor dem Torwart ganz cool zum 2:0 verwandelte. Damit war das Spiel entschieden und die Heimelf hatte 5 Minuten vor Schluß die einzige nennenswerte Torchance, die aber auch nichts einbrachte. In der Schlußminute erhöhte der eingewechselte A. Neidl nach einem Querpaß von J. Schatz noch zum 3:0 Endstand. Ein eminent wichtiger Sieg für unseren SVT und man muß der gesamten Mannschaft ein Lob aussprechen, denn sie war über die gesamten 90 Minuten das spielbestimmende Team. Gegen den SV Haselbach heißt es nun den Aufwärtstrend nicht abreißen zu lassen. (Trainer Gerry Lösch)

 

https://www.fupa.net/galerie/djk-weihern-stein-sv-trisching-290028/foto1.html