Rückblick zum Spiel gegen die SpVgg Pfreimd II

Am letzten Wochenende hatte unsere erste Mannschaft die Reservisten der SpVgg Pfreimd zu Gast. Nach dem Derbysieg gegen die DJK Dürnsricht konnte unsere Elf auch dieses Heimspiel für sich entscheiden und siegte auch in dieser Höhe verdient mit 6:2.

Die SpVgg Pfreimd II wußte natürlich auch um die Bedeutung dieser Partie und bot sogar ihren Trainer der ersten Mannschaft, Tobias Bernklau, auf um die drei Punkte aus Trisching zu entführen.

Überragender Akteur war, wie schon im Derby gegen Dürnsricht, unser Youngster J. Wesnitzer der mit vier erzielten Treffern die Pfreimder fast im Alleingang erschoß.

Von Anfang an sah man unserer Heimelf an, daß sie dieses Spiel zu ihren Gunsten entscheiden möchte. Bereits in der 9. Minute zappelte der Ball im Netz der Gäste, aber aus unerfindlichen Gründen entschied Schiedsrichter Marco Göhlich auf Abseits. Und in der 13. Minute gab es die dickste Möglichkeit, nach herrlicher Vorarbeit von F. Neuer brachte R. Schmid den Ball aus kurzer Entfernung nicht im Tor der Gäste unter. Mit einem Doppelschlag in der 27. und 28. Spielminute stellte unser SVT die Weichen zum Heimsieg. Zweimal war A. Schlosser der mustergültige Vorbereiter und R. Schmid zum 1:0 und J. Wesnitzer zum 2:0 waren die Torschützen. Zum psychologisch richtigen Zeitpunkt erzielte J. Wesnitzer in der 45. Minute den 3:0 Halbzeitstand. Die Devise für die zweite Halbzeit war klar, man wollte weiterhin in der Offensive Akzente setzen und hinten die „Null“ halten. Aber schon in der 47. Minute brannte es lichterloh im Strafraum unserer Elf und M. Obendorfer klärte mit einem spektakulärem Flugkopfball den Ball auf der Linie. In der 60. Minute dann der Anschlußtreffer für die Pfreimder als St. Thorin einen Foulelfmeter zum 3:1 verwandelte. Aber schon in der 64. Minute stellte J. Sebald den alten Abstand wieder her, als er einen Abpraller zum 4:1 verwandelte. Dann trat unser Goalgetter J. Wesnitzer zweimal in Aktion, als er in der 66. Minute zum 5:1 einlochte und in der 77. Minute nach toller Vorarbeit von F. Neuer das 6:1 erzielte. Zwischen den beiden Treffern tauchte J. Wesnitzer nochmal alleine vor dem Gästetorwart auf, aber da wollte er es zu lässig machen und sein Schuß ging am langen Pfosten vorbei. Der eingewechselte Pedro Rito tankte sich in der 80. Minute im Sechzehnmeterraum der Gäste durch aber sein platzierter Schuß strich knapp über den Querbalken. In der 82. Minute betrieben die Reservisten der SpVgg Pfreimd Ergebniskosmetik als nach einem Abpraller K. Lösch am schnellsten schaltete und den Ball zum 2:6 Endstand im Tor der Gastgeber unterbrachte. Die aufsteigende Form möchte unser Elf nächstes Wochenende auch in Pullenried bestätigen.