Vorbereitung

Die schwere Vorbereitungszeit ist vorbei und am Sonntag beginnt wieder der Ernst des Lebens mit dem Spiel bei der SG Silbersee.

 

Hier ein kleiner Rückblick auf die Spiele während der Vorbereitungszeit.

 

Pokalturnier in Weihern: 1. Platz und somit  Pokalsieger

Im ersten Spiel setzte man sich im Elfmeterschießen gegen den Kreisligisten SV  Kemnath a.B. durch. Während bei unserer Elf alle Schützen verwandeln konnten, versagten beim Gegner 2 Schützen die Nerven und somit konnte man sich mit 4:1 durchsetzen.

Im Finale bekam man es mit dem FC Wernberg II zu tun und hier konnte man sich souverän mit 3:0 durchsetzen (Torschützen: Wesnitzer 2x, Schatz J.)

 

Pokalturnier in Schmidgaden: 2. Platz

Im ersten Spiel konnte man sich im Derby gegen den FC Schmidgaden wieder im Elfmeterschießen durchsetzen. Nach regulärer Spielzeit hatte es 1:1 geheißen. Nach einem frühen 0:1 Rückstand konnten wir durch eine feine Einzelleistung von J. Schatz zum 1:1 ausgleichen. 

Im Finale hieß der Gegner wieder SV Kemnat a.B. und hier konnten sich die Kemnather für die Niederlage in der Vorwoche mit einem 1:0 Sieg revanchieren. Der Siegtreffer fiel bereits in der 2. Spielminute und in der restlichen Zeit war unsere Mannschaft stets bemüht den Ausgleich zu erzielen, aber an diesem Tag wollte uns einfach kein Treffer gelingen. Zu allem Überfluß verschoß auch noch J. Schatz einen Foulelfmeter kurz vor Schluß und somit mußten wir uns mit einem 2. Platz zufrieden geben.

 

Gegen die SF Weidenthal-Guteneck setzte es ebenfalls eine 0:1 Niederlage. Hier war unsere Elf vor allem im läuferischen Bereich extrem gefordert, denn die Sportfreunde gingen während der 90 Minuten ein hohes Tempo und so entwickelte sich ein gutes Freundschaftsspiel. Durch eine Unachtsamkeit gingen die Sportfreunde in Führung, aber es waren genug Chancen vorhanden um den Ausgleich zu erzielen. Aber wie schon gegen Kemnath konnten wir auch hier keinen Treffer erzielen.

 

Am letzten Sonntag waren wir in Moosbach zu Gast und hier konnten wir ein 1:1 Unentschieden erreichen. Nach der verdienten Gästeführung konnte Michael Obendorfer den Ausgleich erzielen und somit konnten wir ein kleines Erfolgserlebnis verbuchen.