Vorbericht zum Spiel gegen Nabburg

An Mariä Himmelfahrt (15. August) muss unsere I. Mannschaft zum Auswärtsspiel beim Kreisligaabsteiger TV Nabburg auflaufen und die Begegnung wird vom Schiedsrichter Lukas Probst (SpVgg Ramspau) geleitet.

 

Der TV Nabburg hat in der jungen Saison 2018/2019 bisher nur einen Punkt ergattert und am letzten Wochenende ein sehr schwieriges Spiel bei der SG Pertolzhofen/Niedermurach bestritten. In dieser Begegnung hatte Trainer Walter Bauer kurzfristig verletzungsbedingt auf seinen Stammkeeper Patrick Frummet verzichten müssen. Die Verletztenmisere beim TV Nabburg reißt nicht ab. Trainer und Mannschaft werden aus einer geordneten Defensive herausagieren und mit Nadelstichen durch die Stürmer David Malcat und Kamil Krsyl die SVT-Abwehr Schwierigkeiten bereiten. Mit Stürmer Malcat haben sie einen Torjäger in der Saison 16/17 schon dreimal gegen den SVT getroffen hat. Um schnellstmöglich aus der unteren Tabellenregion herauszukommen benötigt der TV Nabburg unbedingt einen Sieg. 

 

Der SVT hat zwar am Wochenende einen Sieg gegen den TSV Stulln II eingefahren, doch wir dürfen uns darauf nicht ausruhen. Mit dem TV Nabburg hat man einen schweren Gegner, der beim letzmaligen Aufeinandertreffen in der Saison 16/17 uns eine klare 4:0 Niederlage zugefügt hat. Trainer Gerald Lösch muss am Spieltag auf einige Stammkräfte verzichten, aber in den Trainingseinheiten haben sich Spieler aufgedrängt, die für einen Einsatz bereits im erweiterten Kader auf einen Einsatz brennen. Mit dem Selbstbewusstsein vom letzten Wochenende wird das Team mit breiter Brust beim Tabellennachbarn Nabburg antreten und versuchen die Schmach in der Saison 16/17 in Vergessenheit zu bringen. Mit einem kämpferischen und läuferischen Abwehr- und Angriffsverhalten des SVT´s wird der Gastgeber es schwer haben, erfolgreich die volle Punktzahl zu Hause behalten zu können. Unsere Elf will mindestens einen Punkt mitnehmen um den Tabellennachbarn in Schach zu halten, wenn nicht sogar die volle Punktausbeute abzuluchsen.

 

Wir freuen uns auf eine  spannende und faire Begegnung  sowie für unsere Zuschauer den eventuellen Erfolg einen Sieg unseres Teams mitzuerleben.