Vorbericht zum Spiel gegen den SV Diendorf

Am letzten Wochenende musste unser Team zuhause ein 2:3, gegen den SV Haselbach hinnehmen, doch vielleicht ist es gerade jetzt gut, dass keine Verschnaufpause besteht. Denn am Feiertag 15.08.2019 geht’s gleich zum SV Diendorf, die am letzten Spieltag die Heimreise mit einer 3:0 Niederlage in Dürnsricht antreten mussten. In den vergangenen Jahren hat unsere Mannschaft immer gegen den SV Diendorf gut gespielt. Die Begegnung wird vom Unparteiischen Ingo Kagerer (FC Schwandorf) geleitet.

Trainer Gerry Lösch hat seine Mannschaft auf die Brisanz des Spiels in der Trainingseinheit am Dienstag hingewiesen. Hierbei wurde klar verdeutlicht, dass in den kommenden beiden Spielen (SV Diendorf und SG Kemnath I/Freudenberg II) keine Ausreden zählen, sondern eine erfolgsorientierte Mannschaftsleistung notwendig ist um nicht frühzeitig  in der Abstiegsregion festzuhängen. 

Der SV Diendorf hat in den ersten drei Spielen auch nur einen Punkt geholt und hat vielleicht in dieser Partie zwar urlaubsbedingt nicht die Bestbesetzung, trotzdem darf man den SV Diendorf nicht unterschätzen. Mit einem Sieg könnte der SV T sich zumindest kurzzeitig etwas Luft nach hinten verschaffen und sich vom aktuellen  Gegner etwas absetzen. Doch am darauffolgenden Wochenende kommt die SG Kemnath I/Freudenberg II ins heimische Stadion um einen heißen Kampf zu liefern, denn die SG Kemnath I/Freudenberg II hat ebenso bisher nur einen Punkt eingefahren und ist somit auch ein Kandidat, der die hinteren Tabellenränge schnellstens verlassen will.

Darum muss unsere SV-Elf am Feiertag eine geschlossene Mannschaftsleistung abliefern um schnellstmöglich ins Tabellenmittelfeld zu gelangen. Hierbei ist die volle Unterstützung unserer Fan´s sowie den Spielern des erweiterten Kaders notwendig.

Also auf geht´s am 15.08.2019 nach Diendorf,  um unsere Elf mit unserer Unterstützung zum Sieg zu treiben!!!!!