Vorbericht zum Wochenende

Der SV Trisching/Rottendorf  ist  dieses Wochenende zu Gast beim SV Fischbach und die Begegnungen werden von den Unparteiischen Jürgen Hahn (ATSV Pirkensee-Ponholz)  sowie Frank Robert (TSV Dieterskirchen) geleitet.

 

Der SV Fischbach hat am letzten Wochenende 3:0 gegen den SC Kreith/Pittersberg gewonnen. Trainer Miksch konnte mit der Leistung gegen den Tabellenletzten nicht zufrieden sein, denn trotz der 1:0 Führung kurz vor der Pause kam keine Ruhe auf. Der Gastgeber kam nach der Halbzeit besser ins Spiel und ließ haufenweise Einschussmöglichkeiten liegen und wurde vom SV Fischbach ausgekontert und somit konnte man mit dem 3:0 Sieg die Heimreise antreten. In Hinblick auf den starken Gegner SV Trisching/Rottendorf wird das Trainerteam die Mannschaft auf Lauf- und Kampfbereitschaft einstellen um mindestens einen Punkt im heimischen Stadion zu behalten bzw. unbedingt drei Punkte einzufahren damit der Abstand auf den viertplazierten SpVgg Pfreimd II  sich vergrößert.

 

Trainer Lösch und sein Team hatten am letzten Wochenende einen Doppelspieltag zu absolvieren und konnte nur einen Punkt einheimsen. Mit dieser Ausbeute und den Trainingseindrücken stellte er seiner Mannschaft eine klare Vorgabe, dass nur mit Disziplin und Opferbereitschaft die nächsten Begegnungen erfolgreich bestritten werden können. Bei der Kaderplanung muss das Team auf wichtige Spieler verzichten und einige Spieler rücken von der II. Mannschaft auf. Kapitän Jonathan Schatz schwört sein Team auf einen zweikampfstarken Gegner mit ihrem Toptorschützen Tobias Hofbauer ein. Weiterhin ist er sich sicher, dass unsere Mannschaft mit Einsatzwillen, Laufbereitschaft und starkem Defensivverhalten aller Mannschaftsteile die Begegnung zu unseren Gunsten enden wird. (Jürgen Altmann)