Vorbericht zum Wochenende

Der SV Trisching/Rottendorf  begrüßt die Mannschaften des SV Diendorf sowie den Schiedsrichter Josef Schatz (SV Freudenberg), bei der Begegnung der Reservemannschaften konnte aufgrund Schiedsrichtermangel keine Einteilung erfolgen.

 

Der SV Diendorf musste sich am letzten Wochenende gegen den Tabellenzweiten SG Niedermurach/Pertolzhofen 1:3 geschlagen geben. Trainer Udo Braunschläger erwartet von seinem Team nach vier Niederlagen in Folge einen Sieg gegen den SV Trisching/Rottendorf und hofft damit sich aus der gefährlichen Abstiegsregion herauszukommen. Denn bei einer Niederlage ist man dick im Geschäft des Abstiegskampfes. Bei bisher 10 Begegnungen konnte man sechsmal als Sieger vom Platz gehen und in der Saison durchstarten. Trainer Udo Braunschläger weis auch angeschlagene Gegner sind gefährlich und sein Team wird mit Vorsicht agieren um die Punkte mitzunehmen.

 

Unser Team hat im bisherigen Saisonverlauf unter ihren Möglichkeiten gespielt und muss sich jetzt mit dem Abstiegskampf beschäftigen. Die Klatsche in Dürnsricht hat dem Trainer und seinem Team schwer zu schaffen gemacht. Jetzt kommt mit Diendorf ein Gegner, der aktuell auch in einem Tief ist und sich viel erhofft hier mitzunehmen. Jedoch hat unsere Elf immer ein gutes Spiel gegen Diendorf geliefert und unser Team kann sich wieder auf die Leistungen in der Vergangenheit zurückgreifen. Der Zug für die Saison 2018/2019 ist noch nicht abgefahren und wir werden den Abstiegskampf annehmen, es ist ein schwerer Weg jedoch Kapitän und Mannschaft werden alles daran setzen so schnell wie möglich den sicheren Hafen anzusteuern.