Vorbericht zum Wochenende

Der SV Trisching/Rottendorf hat am Wochenende ein schwieriges Spiel gegen den Tabellenfünften SV Pullenried zu bestreiten. Die Begegnung der I. Mannschaft wird vom Unparteiischen Jürgen Fleischmann (SV Schwarzhofen) geleitet. Die Reservemannschaften müssen sich auf einen Unbeteiligten einigen.

 

Der SV Pullenried hatte am letzten Wochenende ein Auswärtsspiel bei der SG Niedermurach/Pertolzhofen zu bestreiten und verlor 3:0. Diese Niederlage gilt es gegen den SV Trisching/Rottendorf wettzumachen, denn bei einer weiteren Niederlage entfernt man sich deutlich von den Aufstiegsrängen und rutscht in die unteren Tabellenhälfte. Trainer Robert Hölzl wird seine Torjäger Dominik Grätsch und Lukas Böhm mit allen Freiheiten aufs Feld stellen, damit die Mannschaft schnell zu einem Torerfolg kommt und dann aus einem gesicherten Abwehrverbund noch einige Tore erzielen. Mit einem Erfolg gegen den SV Trisching/Rottendorf rückt man wieder dem Saisonziel etwas näher und hat den Abstand zu den vorderen Ränge vielleicht verringert. 

 

Unsere SV-Elf hat zwar gegen den SV Haselbach 0:1 verloren, doch die Einstellung und Kampfbereitschaft war in allen Mannschaftsteilen vorragend, deswegen kann Trainer Gerry Lösch mit seinem Team zufrieden sein. In den Trainingseinheiten wurden die Fehler angesprochen und einige Aspekte innerhalb der Mannschaft umgestellt.  Das Team wird gegen den Gastgeber hauptsächlich in der Defensivarbeit um die Torjäger Dominik Grätsch, Lukas Böhm und Jakub Masek einiges leisten müssen. Mit schnellen Kontern und Schüssen aus der zweiten Reihe könnte zu einem Erfolg verhelfen.

 

Wir wünschen unseren Teams die bestmögliche Punktausbeute und allen Zuschauern eine spannende und faire Begegnung.