D II Rückblick 13.04.2019

Am Samstag, 13.04.2019 hatte unsere D2-Jugend ihr erstes Heimspiel gegen den DJK Gleiritisch zu bestreiten, die Begegnung wurde vom Schiedsrichterneuling Tim Glötzl (SC Teublitz) geleitet.

 

Die Gäste mussten am letzten Wochenende eine 1:9 Schlappe gegen den Favoriten SpVgg Pfreimd II hinnehmen und hat sich bei unserer D2-Jugend auf ein besseres Ergebnis bzw. Sieg eingestellt. In den Anfangsminuten konnte man auf beiden Seiten keinen spielerischen Unterschied erkennen. Jedoch ab der 10. Spielminute kam der Gast immer besser ins Spiel. Unsere Defensivspieler hatten einige brenzlige Situationen zu überstehen und mit Jakob Kiesl einen souveränen Torwart im Kasten. In der 12. Spielminute konnten wir endlich einen Angriff zu Ende spielen und die Torhüterin der Gäste musste zweimal nachfassen um den Ball vor den einschussbereiten Luca Kumeth zu retten. In der 15. Spielminute wechselte der Gast seine Stürmer und kam dadurch zu einigen Torchancen, welche durch einen defensivstarken Max Winkler abgefangen oder mit seinem langen Bein geklärt wurden. Erst durch die Einwechslung von Tizian Schleicher konnte die Gastdefensiv etwas beschäftigt werden um das Nachrücken bei den Gästeangriffen zu unterbinden. Nach einem erfolglosen Angriff der Gäste konnte unsere Elf einige Minuten die gegnerische Spielhälfte belagern aber die sich ergebenen Torchancen nicht verwerten. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

 

Nach Wiederanpfiff schnürten die Gäste unser Team in der eigenen Spielhälfte ein und hatten durch unseren Torwart weitestgehend das Nachsehen. Torhüter Kiesl konnte aus kürzester Distanz nicht überwunden werden und seine Defensivleute hatten hierbei einige Abwehrfehler zugelassen. Durch die weiten Abschläge konnte Tizian Schleicher und Luca Kumeth sich manchmal ihre Gegenspieler überwinden doch die Hereingaben wurden von der gegnerischen Abwehr geklärt. Einen aussichtsreich eingeleiteten Angriff von Tizian Schleicher konnte der Gegner nur zur Ecke klären. Die darauffolgende Ecke, getreten von Luis Dobler wurde durch einen Gästespieler mit dem Kopf am eigenen Torwart vorbei ins Tor bugsiert (56. Spielminute). Bis zum Schlusspfiff haben die Gäste alles versucht um den Ausgleich noch zu erzielen und unser Team konnte einen glücklichen Sieg verbuchen. Mannschaft und Trainer zollten den Gästen ihren Respekt für die unglückliche Niederlage und munterte die Gastmannschaft für die kommenden Spieltage auf. (Jürgen Altmann)